Vincent van Gogh, das Musical

Österreichische Erstaufführung

Musik von Gisle Kverndokk / Libretto von Øystein Wiik
Idee und Bearbeitung von Inger Schjoldager und Øystein Wiik
Deutsch von Siegfried Weibel

Das Musical erzählt das spannende, wie auch turbulente Leben des Malers Vincent van Gogh, der zu Lebzeiten kaum ein Bild verkaufen konnte, während seine Werke heute immer neue Preisrekorde brechen.

Von seinen Emotionen getrieben, erlebt der Querdenker und Visionär – Van Gogh -Situationen, in denen Glück und dramatische Rückschläge nahe beieinander liegen. Das wiederholte Scheitern an der Gesellschaft und die eigene innere Zerrissenheit mögen die Triebfeder für sein einzigartiges Schaffen gewesen sein. Die besondere Leuchtkraft seiner Bilder zeigt auch welch Lebensmut in dieser Persönlichkeit gesteckt haben muss.

Vincent van Gogh ist bis heute eine der interessantesten und vielschichtigsten Figuren der Kunstgeschichte, um die sich diverse Mythen ranken.

Der niederländische Maler und Zeichner gilt als einer der Begründer der modernen Malerei. Nach gegenwärtigem Wissensstand hinterließ er 864 Gemälde und über 1000 Zeichnungen, die allesamt in den letzten zehn Jahren seines Lebens entstanden sind. Vincent van Gogh führte einen umfangreichen Briefwechsel, vor allem mit seinem Bruder Theo, der eine Fülle von Hinweisen auf sein malerisches Werk enthält und selbst von literarischem Rang ist. Sein Hauptwerk, das stilistisch dem Post-Impressionismus zugeordnet wird, übte starken Einfluss auf nachfolgende Künstler aus, vor allem auf die Fauves und die Expressionisten.

Erleben Sie dieses packende Musical mit einem hochkarätig besetzten Ensemble und großem Live Orchester und sichern Sie sich noch heute Ihre Tickets!

Kreativteam

Regie/ Bühnenbild:
MARKUS OLZINGER

Musikalische Leitung:
CASPAR RICHTER

Korrepetition/Keyboard & Nachdirigat:
TOMAS KÜFHABER

Choreographie:
JULIA LEDL

Kostüm:
ELISABETH SIKORA

Lichtdesign:
INGO KELP

Tondesign:
ROLAND BAUMANN

besetzung

Yngve Gasoy Romdal

Vincent van Gogh

Yngve stammt aus einer norwegischen Künstlerfamilie. Er spielte u.a. Marius in LES MISERABLES, Raoul in PHANTOM DER OPER, Tony in WEST SIDE STORY, Prince Charming in CINDERELLA, Joe Gillis in SUNSET BOULEVARD, die Titelrollen in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und DER GRAF VON MONTE CHRISTO, Anatoly in CHESS,KönigArtus in CAMELOT, den Prinz/Wolf in INTOTHE WOODS, Cagliostro in MARIE ANTOINETTE, Gus, Growltiger und Bustapher Jones in CATS, Raoul in LIEBE STIRBT NIE, Che in EVITA und zuletzt Petruchio in KISS ME KATE. Er kreierte dieTitelrolle in MARTIN LUTHER. In Wien spielte er Dexter in HIGH SOCIETY, Gaston in GIGI, die Titelrolle in der Uraufführung von MOZART! und 2004 die Rolle des Jesus im konzertanten JESUS CHRIST SUPER- STAR. Für diese Rolle erhielt er bereits 2002 den Großen Hersfeldpreis. Für JEKYLL & HYDE wurde er 2003 von der Zeitschrift “Musicals” zum deutschsprachigen Musicaldarsteller Nr. 1 ernannt. Die Zeitschrift “Da Capo” wählte ihn als besten Darsteller für die Rolle des Kardinal Richelieu in 3 MUSKETIERE.Yngve sang als Solist in Konzerten in der Royal Albert Hall London, der Robert Stolz Gala in Graz, sowie in Tokio, Osaka, Moskau, den Philippinen, Deutschland, Österreich und Skandinavien. In Film & Fernsehen ist er u.a. in LIEBE, LÜGE, LEIDENSCHAFFT, der TV-Serie SABINE, der skandinavischen Serie REDERIET und mit Gastrollen in KOMMISAR REX zu sehen. Für BBC drehte er ATLANTIS und MY LIFE IN FILM. Er ist auf viele CDs zu hören, darunter sein Solo-Album „Listen to my Song“. Zuletzt war er in Erfurt als William von Baskerville in der Uraufführung von DER NAME DER ROSE zu erleben. In Gmunden verkörperte er bereits Mr. Rochester in JANE EYRE und spielte die Titelrolle in DOKTOR SCHIWAGO. www.yngvegasoyromdal.com

Jesper Tyden

Theo van Gogh

Jesper Tydén wurde in Stockholm geboren. Schon während seines Gesangsstudiums am Königlichen Musikkonservatorium war er an der Stockholmer Volksoper, beim Eric Ericsson Kammerchor, sowie beim Schwedischen Rundfundchor verpflichtet. Seine Musicalausbildung absolvierte er an der Theater- und Opernhochschule in Göteborg. In Berlin war er als Hauptmann Phoebus in DER GLÖCKNER VON NOTRE-DAME und in Essen als Erzherzog Rudolf bzw. Tod in ELISABETH zu sehen. In Bremen gab er die Titelpartie in der Uraufführung von ROBIN HOOD. In St. Gallen spielte er Chris in der Schweizer Erstaufführung von MISS SAIGON, den Jonathan Harker in der Europa-Premiere von DRACULA, sowie Marius in LES MISÉRABLES. In Österreich war er am Theater an der Wien bei ELISABETH, als Tony in der WEST SIDE STORY bei den Bregenzer Festspielen und im Sommer 2007 auf den Kasematten in DRACULA zu sehen. Sein Debüt an der Grazer Oper gab er 2007/08 als Marius in LES MISÉRABLES. Im Sommer 2008 verkörperte der Schwede die Titelrolle in der Weltpremiere von TUTANCHAMUN die er auch später an der Oper in Kairo und Alexandria gespielt hatte. Gleich danach schlüpfte er in die Rolle des jungen Liebhabers Christian in der Tourneeproduktion MOULIN ROUGE. 2010-2013 folgten Engagements als Marius in LES MISÉRABLES, Toby in SWEENY TODD, Radames in AIDA, Padre in MANN VON LA MANCHA. Zuletzt war er als Solist mit der Tour-Produktion “Från Duvemåla to Broadway” in Schweden unterwegs. Wenn er nicht singt, arbeitet er als Dozent in Stockholm an der größten Kunstschule Skandinaviens “Kulturama” und fördert junge Musical-Talente.

Elisabeth Sikora

Eugenie Loyer/ Kee Vos/ Sien Hoornik/ Rakel

Die niederösterreichische Sängerin und Schauspielerin wurde am Konservatorium der Stadt Wien (MUK) ausgebildet. Zu ihren ersten Bühnenaufträgen zählten: Maria Magdalena in JESUS CHRIST SUPERSTAR, Lisa in JEKYLL&HYDE, Marguerite in THE SCARLET PIMPERNEL, Ismene in Anouilh’s ANTIGONE sowie auch die Erzählerin in JOSEPH (Stadthalle Wien) oder Amneris in AIDA. Ihre weiteren Engagements führten sie durch den gesamten deutschsprachigen Raum und Europa: ua. als Sally Bowles in CABARET (EU-Tournée), Florence in CHESS (Theater Lüneburg), Fanny Brice in FUNNY GIRL (Theater Ingolstadt), Lilith/Saskia in Xavier Naidoo’s Musicaluraufführung TIMM THALER (Staatstheater Darmstadt), Mina in DRACULA (Theater Lüneburg), als Gesche Springintgut in der UA TOD IM TURM (Theater Lüneburg), als Rosalia in der WEST SIDE STORY (Oper Graz), als Sonia Walsk in THEY’RE PLAYING OUR SONG (Theater Lüneburg), als Madame Tisserand im GESTIEFELTEN KATER (Oper Graz/Next Liberty), als Mrs Johnstone in BLUTSBRÜDER (Staatstheater Meiningen), Bianca in KISS ME KATE (Landestheater Linz), als Grace Farrell in ANNIE (Theater an der Rott), als Elsa Schrader in THE SOUND OF MUSIC (Staatstheater Kassel), als Moni/Katze in HONK! (Oper Graz/Next Liberty). Sie spielte die Fee in DIE SCHÖNE & DAS BIEST (EU-Tournée), Elise List in der UA BAHN FREI! (Stadttheater Fürth), Caterina Cavalieri in Felix Mitterers DIE JAGD NACH DEN HOHEN C (Next Liberty Graz), Ava Gardner in MY WAY (Schuberttheater Wien), sowie die Teufelin in der DEA von Ralph Siegels JOHNNY BLUE (Theater Ingolstadt) und ist immer wieder für Ralph Siegel für CD-/Demoaufnahmen tätig. 2014 gründete Elisabeth Sikora gemeinsam mit Markus Olzinger und Caspar Richter den MUSICAL FRÜHLING IN GMUNDEN, wo sie für die Libretto-Adaption des GEHEIMEN GARTEN sowie für die Neufassung von SOFIES WELT, sowie auch für Kostümbild verantwortlich zeichnete. Auf der Bühne des MUSICAL FRÜHLINGs konnte man sie als Mrs. Johnstone in BLUTSBRÜDER, als Lily im GEHEIMEN GARTEN, Hilde in SOFIES WELT, in der Titelrolle in der deutschsprachigen Erstaufführung von JANE EYRE und zuletzt als Lara in DOKTOR SCHIWAGO erleben. Im Herbst 2018 trat Elisabeth ua. als eine der SolistInnen in Bernstein’s MASS am Festspielhaus Salzburg auf und brillierte im Frühjahr 2019 als Maria mit den Bad Reichenhaller Philharmonikern in einer konzertanten Darbietung der WEST SIDE STORY. 2020 wird sie beim Musical Frühling neben ihren 4 Rollen auch wieder für das Kostümbild verantwortlich zeichnen und freut sich sehr auf VINCENT VAN GOGH. www.elisabethsikora.com

Yngve Gasoy Romdal

Vincent van Gogh

Jesper Tyden

Theo van Gogh

Elisabeth Sikora

Eugenie Loyer/ Kee Vos/ Sien Hoornik/ Rakel

Die weitere Besetzung wird in Kürze bekannt gegeben.

orchester

Wir freuen uns ganz besonders über diesen wunderbaren Klangkörper. Caspar Richter, der das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien gegründet und über Jahrzehnte zu großem Erfolg geführt hat, ist für seine strengen Auswahlverfahren und hohen Qualitätstandards bekannt. Das Orchester des Gmundener Musical Frühlings besteht nun aus Spitzen-Musikern der Stadt Brünn: Oper, Philharmonie und Stadttheater. Drei Häuser, an denen Caspar Richter schon während seiner Zeit an den VBW zahlreiche Produktionen leitete und schließlich auch 2010 Generalmusikdirektor an der Nationaloper Brünn wurde.